Fahrt in den Iguazù Nationalpark

Hallo Leute!

Am Dienstag sind wir ca. 9 Stunden von San Justo in dem Norden nach Posadas gefahren.

Posadas liegt auf einer Seite eines Flusses in Argentinien, auf der anderen Seite ist Paraguay. Dort sind wir am nächsten Morgen auch hingefahren. Meine Gasfamilie hat dort eingekauft, da es viel billiger als in Argentinien ist. Außerdem ist die Kriminalität sehr hoch und man sollte nicht mit Handy oder Geld in der Hand rumlaufen. Ich durfte nicht reden, da die Verkäufer die Preise erhöht hätten, wenn sie gemerkt hätten dass ich aus Europa komme. Nachmittags sind wir dann weiter nach Eldorado gefahren und dort habe wir die Tante des Vaters besucht und sind mit ihrer Familie essen gegangen. Am nächsten Morgen in der Früh gings dann endlich zu den Wasserfällen nach Iguazù auf der argentinischen Seite. Dort haben wir dann ca. 3 Stunden verbracht und sind zu den verschiedenen Aussichtsplattformen gegangen. Die Wasserfälle und Natur außen herum sind wirklich sehr beeindruckend und wunderschön. Am frühen Nachmittag sind wir dann nach Brasilien gefahren, haben ins Hotel eingecheckt, gegessen und sind dann relativ früh ins Bett. Am Freitag sind wir dann zur brasilianischen Seite der Wasserfälle gegangen und die war wirklich der Wahnsinn. Ich dachte schon die argentinische Seite ist nicht zu topen, aber die Sicht von Brasilien war wirklich der Hammer. Es ist auf jeden Fall berechtigt, dass die Wasserfälle von Iguazù eines der sieben Natur Weltwunder sind.

Nachmittags sind wir dann wieder nach Eldorado gefahren und waren in einem typisch südamerikanischen „Shopping-Center“. Das Gebäude besteht aus irgendwie zusammen gebastelten Blechhütten. Jeder Stand ist nur ein paar Quadratmeter groß und es werden oftmals die gleichen Dinge verkauft, alles viel billiger als in normalen Läden. Vor allem Markensachen die noch günstiger in Paraguay  gekauft wurden, werden verkauft.

Samstags sind wir dann zurück nach Posadas und waren nochmals in Paraguay. Abends waren wir noch mit einem Cousin und der Familie einer Tante essen. Das war das erste Restaurant wo es für mich als Vegetarier etwas anderes als Nudeln mit Tomatensoße gab 😀.

Am Sonntag gings dann auch schon wieder zurück nach San Justo.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s