Zwei Monate

Die Zeit vergeht und in vier Wochen bin ich schon wieder in Deutschland­čś│.
-Letztes Wochenende bin ich mit meiner Gastfamilie und einer befreundeten Familie in einen kleinen Fischerort etwa eine Stunde von San Justo gefahren. Die Landschaft und der Ort waren wirklich sehr sch├Ân. Am Samstag sind wir mit einem Boot auf die Fluss- und Seenlandschaft rausgefahren. Au├čerdem waren wir viel mit dem Quad unterwegs, da es dort super Strecken gab. Der Samstag war wirklich einer der sch├Ânsten Tage hier. Am Sonntag war dann leider etwas schlechteres Wetter und wir sind deswegen fr├╝hzeitig Heim gefahren.

-Diese Woche habe ich das erste mal Asado, das ber├╝hmte argentinische Rindfleisch, probiert. Es hat mir aber ├╝berhaupt nicht geschmeckt und ich werde hier weiterhin Vegetarierin bleiben, auch wenn es kompliziert ist.

– Am Wochenende war ich auf einer „Quincea├▒era“, der 15. Geburtstag eines lateinamerikanischen M├Ądchens, der riesen gro├č gefeiert wird. Dort wird erst traditionell mit der Familie gefeiert und anschlie├čend mit Freunden getanzt.

-Au├čerdem sind die zwei Ausstauschsch├╝ler aus Ungarn und der Slowakei abgereist. Jetzt sind nur noch zwei franz├Âsinnen und ich da.

Ansonsten geht es mir immer noch sehr gut hier und ich werde die restlichen Wochen auf jeden Fall noch genie├čen! ­čÖé

Benita

Abendessen mit den Austauschsch├╝lern und den Englischlehererinnenl


Ein Gedanke zu “Zwei Monate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s